BVA-Pressemitteilung

AAD 2021 online: Gelungene Premiere

Tagung im virtuellen Raum mit großer Reichweite

Düsseldorf 26.03.2021 – Der vorübergehende Umzug in den virtuellen Raum war erfolgreich: Rund 4400 Teilnehmer besuchten die AAD 2021 online, darunter mehr als 2500 Augenärzte. Die Augenärztliche Akademie Deutschland bleibt damit auch unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie die wichtigste deutschsprachige Fortbildungstagung für Augenärzte und ihr Team.

 

„Dank des digitalen Formats konnte die bundesweite Reichweite der AAD gesteigert werden, so dass vielen Augenärzten und augenärztlichen Mitarbeitern, die sonst nicht anreisen konnten, nun die Teilnahme ermöglicht wurde“, so lautet das Fazit von Prof. Dr. Claus Cursiefen, Generalsekretär Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG), die den Kongress gemeinsam mit dem Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) veranstaltet.

Mehr als 3500 Teilnehmer loggten sich täglich zwischen dem 17. und dem 20. März ein, um Vorlesungen und Kurse zu besuchen. In einzelnen Kursen verfolgten mehr als 600 Zuhörer Vorträge und Diskussionen. Sowohl die Teilnehmer als auch die Referenten bewerteten das neue, digitale Format positiv. „Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, das breite Kursprogramm der AAD mit einer aktiven Beteiligung der Teilnehmer über Chat in die Online Welt zu überführen“, resümiert Dr. Peter Heinz, 1. Vorsitzender des BVA. Doch die Premiere als rein digitale Veranstaltung wird – so planen es die Veranstalter bisher – in den kommenden Jahren wohl keine Neuauflage erleben. Die Augenärztliche Akademie Deutschland 2022 soll – unterstützt von virtuellen Elementen – wieder von persönliche Begegnungen und direktem Austausch im CCD Düsseldorf geprägt sein.


 

Herausgeber:
Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
Tersteegenstr. 12, 40474 Düsseldorf

Pressekontakt:
Pressereferat: Frau Dr. A. Lietz-Partzsch
Tersteegenstr. 12, 40474 Düsseldorf
Tel. 030 8236876
Fax 0211 43037 20
presse(at)augeninfo.de
www.augeninfo.de

Zum Seitenanfang