BVA-Pressemitteilung

Augenheilkunde interdisziplinär

Augenärztliche Akademie Deutschland vom 20. bis 24. März 2012

DÜSSELDORF 1.3.2012 – Was hat ein „rotes Auge“ mit Rheuma zu tun? Warum erkennt der Augenarzt oft als erster, dass ein Patient an der Zuckerkrankheit leidet? Antworten auf diese Fragen geben Fachleute bei der Augenärztlichen Akademie Deutschland (AAD), die vom 20. bis 24. März 2012 in Düsseldorf stattfindet.

Die Augen werden bei vielen Allgemeinerkrankungen in Mitleidenschaft gezogen. Der Blick ins Augeninnere verrät Augenärzten zudem sehr viel über den Gesundheitszustand seines Patienten. Ihre Befunde sind auch für den Internisten oder den Hausarzt von Interesse. „Augenheilkunde interdisziplinär“ lautet deshalb in diesem Jahr das Hauptthema der Tagung.

Mehr als 5000 Teilnehmer erwartet

Prof. Dr. Bernd Bertram, 1. Vorsitzender des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands (BVA), erwartet mehr als 5000 Kongressteilnehmer im Congress Center Düsseldorf. „Die AAD ist der größte deutschsprachige Fortbildungskongress für Augenärzte“, betont Bertram, „ihre Attraktivität ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen“. „Führende Experten vermitteln gesichertes Wissen für die tägliche augenärztliche Arbeit in Klinik und Praxis“, so Prof. Dr. Anselm Kampik, Generalsekretär der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG), die die Tagung gemeinsam mit dem BVA veranstaltet.

Informationsveranstaltungen für Patienten

Zum Kongressauftakt finden am Dienstag, 20. März, zwei Informationsveranstaltungen für Patienten statt: Die PRO RETINA Deutschland e.V., eine Selbsthilfeorganisation von Menschen mit Netzhautdegenerationen, veranstaltet von 9 bis 11 Uhr ein Patientensymposium, bei dem es unter anderem um Behandlungsmöglichkeiten der Altersabhängigen Makuladegeneration geht. Ein zweites Patientensymposium findet zur gleichen Zeit zu den Möglichkeiten der Glaukomfrüherkennung statt.


 

Herausgeber:
Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
Tersteegenstr. 12, 40474 Düsseldorf

Pressekontakt:
Pressereferat: Frau Dr. A. Lietz-Partzsch
Tersteegenstr. 12, 40474 Düsseldorf
Tel. 01525-3078496
Fax 0211 43037 20
presse(at)augeninfo.de
www.augeninfo.de

Zum Seitenanfang